Suche nach einem geeigenetem Bienenstandort in Dortmund

Gepostet von am Apr 14, 2012 in Allgemeines, Blog, Tipps | Keine Kommentare

Suche nach einem geeigenetem Bienenstandort in Dortmund

Als ich mit der Imkerei anfing stellte sich ziemlich rasch die Frage nach einem geeignetem Standort. Nun, da ich selbst nicht über einen Standort verfügt, musste ich mich nach einem umsehen und nachfragen.

Als Neuimker ohne irgendeinen Standort sind im Allgemeinen glücklich über jeden Standort den Sie kriegen. Doch das muss nicht zwingend sein. Mit einigen kleinen Tipps und mit etwas Mühe bekommt man eine Auswahl an Standorten aus dem man gut den Besten Platz für sich selbst aussuchen kann.

In Dortmund und Umgebung kann man unter anderem an folgenden Behörden und Stellen nachfragen:

  • Benachbarte Imkervereine bzw. deren Mitglieder
  • Kleingartenvereine in der Umgebung
  • Gemeinde/Stadt: Ordnungsamt (z.B.: Ausgleichsflächen) / Grünflächenamt
  • Forstamt
  • örtlicher Obst- und Gartenbauverein
  • örtlicher NaBu
  • örtlicher BUND
  • Friedhöfen in der Umgebung
  • Bauern in der Nachbarschaft

Oft stellen Kleingartenvereine kleine Flächen kostenlos zur Verfügung, schließlich profitieren auch die Kleingärtner stark von den Bienen. Man muss den Mitglieder nur verständlich erklären in welcher Form und in wie weit Sie davon profitieren. Städtische Einrichtungen haben oft nichts gegen das Aufstellen von Bienen, wenn man nach einem konkreten Stück Grünfläche nachfragt – etwas bei sich um die Ecke. Ich habe schon Bienenvölker im Gebüsch in einem öffentlichen Park in Dortmund gesehen. Des Öfteren habe auch Friedhöfe bei den Imkervereinen nachgefragt, ob einer der Mitglieder nicht Bienen auf den Friedhöfen aufstellen möchte. Die Blumen, die Bäume und die sonstigen Pflanzen profitieren auch viel von den Bienen.

Außerm wurden Bienen auch schon an außergewöhnlichen Plätzen beobachtet:

  • auf privaten Firmengeländen von Großunternehmen
  • am Fischteich
  • am Umspannwerk
  • an einer Kläranlage
  • auf aufgegebenen Bauschuttdeponien
  • auf Gewerbefreiflächen
  • auf dem Flachdach

Wichtig bei der Suche sind noch zwei weitere Punkte:

  • Lieber schriftlich als telefonisch nachfragen. Schriftliches bleibt liegen und länger im Gedächnis der Menschen. Oft passiert es, dass sich Leute viel später zurück melden, falls was frei wurde oder sie sich nun doch umentschieden haben.
  • Bei Unternehmen sollte man sich mit der Pressestelle verbinden lassen. Diese hat leichteren Zugang zur Geschäftsführung die in aller Regel einen Bienenstand genehmigen müssen.

Fällt euch sonst noch was ein wo man suchen könnte oder was man dabei beachten muss?

Die Skyline von Dortmund

Die Skyline von Dortmund

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *