Am Bienenstand – 27.06.2011

Gepostet von am Jun 27, 2011 in Am Bienenstand, Blog | Keine Kommentare

Heute Abend habe ich die lieben Bienen erneut kurz besucht und nach deren Zustand geschaut. Erster Eindruck: „oh, die sind aggresiver“. Stimmt das? Fakt ist, dass sie schon am Flugloch ziemlich gegeneinander geprallt sind und nicht so viel Rücksicht aufeinander genommen haben. Ich habe dann den Deckel auf gemacht, und da flogen schon die ersten Bienen auf mich zu. Einige sind dann auf den Boden gefallen, von wo Sie nicht mehr hoch kamen. Andere hingegen sind nur wild nach oben, ohne auf eine gezielte Richtung  hin zu deuten, geflogen und vielen dann wieder zurück auf den Boden.

Insgesamt war der Eindruck, dass die Bienen sehr „hibbelig“ und auch „etwas aggresiver“ und „ziemlich durcheinander“. Und das bei beiden Völkern. Es waren aber vor allem junge Bienen, die sich so verhielten. Minimal kleiner von der Körpergröße her. Es waren aber auch sehr viele junge Bienen in beiden Völkern. Die Flügel der Bienen waren sehr weit außeinander gelegt (dies könnte – muss aber nicht – auch mit den hohen Temperaturen, so um die 30 Grad, zu tun haben). Woran aber all‘ dieses Verhalten liegen könnte?

Die Waben waren bei den Inkas bis auf 3 alle ausgebaut (also waren 8 ausgebaut). Bei den BeeGeeks habe ich nicht bei den Waben rein geschaut. Die Futterquelle haben die BeeGeeks nicht gefunden. Wo ich den Deckel hoch gehoben habe, haben einige Bienen das Loch oben entdeckt, schienen aber gar nicht das Zuckerwasser bemerkt zu haben, sondern eher panikartig versucht wieder heraus zu finden.

Nun werde ich mich dazu widmen eine Antwort zu finden, denn als Laie habe ich gar keine Ahnung wieso das so war. Aber einen Grund muss es wohl geben. Verhungern grad meine Bienen?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Copy This Password *

* Type Or Paste Password Here *